• Steinke Bestattungen

Das Leben ist bunt... der Tod auch? - Bestattung im Wandel der Zeit

Aktualisiert: 10. Juni


Wusstet ihr, dass früher sogar die Farbe weiß zur Beerdigung getragen wurde? Sie steht für Reinheit, Hoffnung und Wiederauferstehung und auch im Hinduismus und Buddhismus gilt Weiß als Trauerfarbe. Dennoch hat sich über Jahre und Jahrzehnte Schwarz als Trauerfarbe etabliert und das hat verschiedene Gründe.


Doch es bewegt sich etwas in unserer Gesellschaft... der Tod rückt mehr in die Mitte des Lebens und einen verpflichtenden Dresscode gibt es schon länger nicht mehr.

"Sucht die schönsten Kleider aus und kommt in den hellsten Farben..." so heißt es im Lied "Das Leben ist schön" von Sarah Connor und so wird es auch mehr und mehr gelebt. Angehörige richten sich heute nach der Persönlichkeit des Verstorbenen und dessen Lebenseinstellung, nicht mehr nach gesellschaftlichen Normen.


Und das wird nicht nur in der Farbe der Kleidung ausgedrückt, viel mehr sind es die individuellen Möglichkeiten, die die Bestattungsbranche mittlerweile mit sich bringt. Da gibt es eine Bandbreite an Särgen und Urnen mit bunten Motiven, farbenfrohe Blumenarrangements und Dekorationen, fröhliche Lieder, besondere Orte für die Trauerfeiern, Abschiedspartys und vieles mehr.


Und das macht es besonders. Bestattungskultur wird wieder mehr gelebt, individueller. Sie passt sich genauso einem gewissen Trend an, geht genauso mit der Zeit, wie viele Dinge, die wir im Leben annehmen und umsetzen.

Der Tod, er ist nahbarer geworden, wir erfahren viel von den Menschen um uns herum, aber auch durch soziale Medien, in denen dieses Thema ebenso klar kommuniziert wird. Der Bestatter ist schon lange ein Allrounder, bieten viele Bestatter doch mittlerweile eigene Abschiednahmeräume, Kapellen, eigene Cafés bis hin zu eigenen Parkanlagen und sogar Friedhöfe an.


Welche Möglichkeiten der Bestattung gibt es, verbunden mit dem eigenen Gedanken, wie wünsche ich mir meinen Abschied? Selbstbestimmt entscheiden, verbunden mit der Sicherheit, den Angehörigen im Trauerfall keine zusätzlichen Entscheidungen aufzubürden.



Rituale finden ihren Weg, Persönlichkeit spielt auch in der Bestattung und Trauerfeier eine wichtige Rolle.

Gern beraten wir zu den verschiedenen Möglichkeiten, gehen auf Wünsche und Überlegungen ein und zeigen auf, wie "erfüllend" der Weg des Abschiednehmens sein kann.


Bestattung ist heute viel mehr und das möchten wir nach außen tragen.


... weil auch der Abschied zum Leben gehört...


Bis bald,

Eure Franziska Gerent-Augustin

65 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen